Veröffentlicht in Presseecho
am 02.05.2008 von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Professor Gert Weisskirchen will nicht mehr für den Bundestag kandidieren ­ Lars Castellucci möchte sein Nachfolger werden

Rhein-Neckar. Nun steht auch bei den Sozialdemokraten des Bundestagswahlkreises Rhein Neckar der Generationswechsel an. Gert Weisskirchen, seit 1976 im Parlament und fast 64 Jahre alt, hat seinen Rückzug angekündigt. Dafür hat der 34 jährige Kreisvorsitzende Lars Castellucci aus Wiesloch seinen Hut in den Ring geworfen. Beides geschah bei der Sitzung der SPD-Ortsvereinsvorsitzen den in Sinsheim am Dienstagabend.

Veröffentlicht in Presseecho
am 24.04.2008 von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Weinheim. Unsere Gesellschaft wird immer älter, der demographische Wandel steht mittlerweile überall auf der Agenda und die aus diesem Thema resultierenden Probleme stellen insbesondere die Politik vor neue Herausforderungen. Doch bringt eine überalterte Gesellschaft wirklich nur Probleme mit sich? Die Antwort der SPD lautet eindeutig "Nein".

Veröffentlicht in Presseecho
am 19.03.2007 von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar

Kongress des RCDS in Marburg

Von Anke Petermann, Deutschlandfunk
Zum 60-jährigen Bestehen des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) fand am Wochenende der Jahreskongress im Gründungsort Marburg statt. Ein Thema: Wie setzt sich der RCDS erkennbar von rechten Parteien und Burschenschaften ab? Denn eine zu große Nähe hat in der Vergangenheit des öfteren für Zündstoff gesorgt.

Veröffentlicht in Presseecho
am 03.12.2005 von SPD Rhein-Neckar

regionalparteitag

www.swr.de/nachrichten

Mannheim, 2.12.2005: Sozialdemokraten wollen Rhein-Neckar-Region stärken

Sozialdemokraten aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen wollen die Rhein-Neckar-Region gemeinsam voranbringen. Das beschlossen sie auf dem ersten länderübergreifenden SPD-Parteitag in Mannheim.

Dabei einigten sich die rund 200 Parteimitglieder auf eine Resolution zur Stärkung der Infrastruktur. Die baden-württembergische SPD-Chefin Ute Vogt sagte: "Es liegt an uns, was wir aus unseren länderübergreifenden Stärken machen." Der Rhein-Neckar-Raum war kürzlich zu einer von zehn europäischen Metropolregionen bestimmt worden.

Facebook