NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zu Gast in Sinsheim

Veröffentlicht in Politik


Thomas Funk MdL mit Hannelore Kraft und dem BT-Kandidaten Lars Castellucci

Am 19.1. war die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, zu Gast in Sinsheim. Die stellv. Parteivorsitzende der Bundes-SPD absolvierte einen ganzen Tag in der Region.

Auf Einladung von Thomas Funk war sie zu einem Gesprächstermin in die Badewelt nach Sinsheim gekommen. Dies führte einerseits zu großem Interesse auf Seiten der Presse. Aber auch die Badegäste waren nicht wenig überrascht, unverhofft die beliebte Ministerpräsidentin und stellv. Parteivorsitzende der SPD zu sehen. Nicht zuletzt die örtlichen Vertreter der SPD, die Gelegenheit zu einem exklusiven Gesprächstermin hatten, vervollständigten die Schar derer, die sich freuten über den prominenten Besuch. Der Stadionbesuch im Anschluss war für den leidenschaftlichen Gladbach-Fan aus NRW ebenso wenig begeisternd wie für Thomas Funk, der seinen Hoffenheimern die Daumen drückte. Immerhin hatte das torlose Spiel den Vorteil, dass weder Gast noch Gastgeber sich allzu sehr grämen mussten. Abends beim Neujahrsempfang der beiden SPD Kreisverbände Rhein-Neckar und Heidelberg, wo Funk als Kreisvorsitzender der SPD RN sichtlich beeindruckt so viele Besucherinnen und Besucher begrüßen durfte, dass die 600 Stühle bei Weitem nicht ausreichten, konnte Hannelore Kraft dann zeigen, dass sie auch außerhalb NRWs eine der beliebtesten Politikerinnen ist. Der mitreißenden Rede folgten die Gäste aufmerksam und neben dem häufigen Applaus während der Rede gab es am Schluss stehende Ovationen für die leidenschaftliche Rede. Der Appell, Peer Steinbrück zur Kanzlerschaft zu verhelfen, um dem vorsorgenden Sozialstaat in Deutschland zur Geltung zu verhelfen, ist in der Eppelheimer Rudolf-Wild-Halle vernehmlich bei der Zuhörerschaft angekommen.

 

Facebook