Lars Castellucci in das Fortschrittsforum berufen

Veröffentlicht in Allgemein

Begleitend zur Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität des Deutschen Bundestags wurde von der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Hans-Böckler-Stiftung, der Otto-Brenner-Stiftung und dem Progressivem Zentrum das Fortschrittsforum ins Leben gerufen.

In diesen „Kreis interessierter, engagierter und auf je unterschiedliche Weise kompetenter Mitstreiterinnen und Mitstreiter“ wurde auch Dr. Lars Castellucci (Wiesloch) berufen. Weitere Mitglieder des Fortschrittsforums sind unter anderem der Journalist Franz Alt, die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Gesine Schwan, der IG BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis und die BUND-Ehrenvorsitzende Angelika Zahrnt (Neckargemünd).

Die Mitglieder des Forums „sollen eine kritische Auseinandersetzung um das Leitbild des Fortschritts führen und dazu beitragen, den Begriff neu zu definieren“. Denn nur mit einem neuen Fortschrittsbegriff – also der Aussicht auf eine Veränderung zum Besseren – werde unsere Gesellschaft die nötige Kraft aufbringen können, den gewaltigen Umbau unseres Wirtschafts-, Wachstums- und Sozialmodells zu bewerkstelligen.

Das Fortschrittsforum arbeitet unter der Leitung von Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung Berlin, Angelika Gifford, Direktorin von Microsoft Deutschland und Ernst Ulrich von Weizsäcker, Leiter des International Resource Panels der UNEP.

Unser Bild zeigt Lars Castellucci zusammen mit (ursprünglich aus Hockenheim stammenden) Präsidentin des WZB, Jutta Allmendinger.

Weitere Infos: www.fortschrittsforum.de

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

Facebook