Unser Land kann mehr

Veröffentlicht in Bundespolitik

Am Montag startet die SPD auf der großen Auftaktkundgebung in Hannover in die heiße Wahlkampf-Phase. Die neuen Motive für die Großflächenplakate und die TV- und Kino-Spots stellte Bundesgeschäftsführer Kajo Wasserhövel bereits am Freitag vor. Die Botschaft: „Unser Land kann mehr!“

Auf 58 Großkundgebungen in ganz Deutschland werden der SPD-Kanzlerkandidat, Franz Müntefering und alle Mitglieder des Team Steinmeier für die sozialdemokratischen Vorschläge für ein erfolgreiches und sozial gerechtes Land werben: Es geht um Mindestlohn, um gute und kostenfreie Bildung, um moderne Energiepolitik, um eine solidarische Gesellschaft. Und es geht um das zukunftsweisende Konzept in Steinmeiers Deutschland-Plan.

Die Motive der Großflächenplakate und die TV- und Kino-Spots nehmen die zentralen Themen auf und zeigen den SPD-Kanzlerkandidaten im Gespräch mit Menschen, mit denen er in den vergangenen Wochen auf seinen Reisen durch Deutschland zusammenkam. „Das ist keine Status-quo-Kampagne“, unterstrich Wasserhövel. „Keine, die sich nur trippelnd auf der Stelle bewegt. In der Kampagne wird unser politischer Gestaltungsanspruch deutlich.“ Es gehe darum, die „Orientierung zu geben, wohin das Land geführt werden muss“.

Auf den nun folgenden Großkundgebungen werden der SPD-Kanzlerkandidat, seine Team-Mitglieder und der Parteivorsitzende immer auf den Marktplätzen der Städte präsent sein. Insgesamt werden über 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Auch logistisch ist das straffe Programm bis zum 27. September eine Herausforderung: Insgesamt sechs Bühnen sind in 28 Tagen zwischen Flensburg und Rosenheim unterwegs. Eine neue, offene Bühnenarchitektur sorgt für eine transparente Kundgebungs-Situation und bringt den SPD-Kanzlerkandidaten nah ran an die Besucherinnen und Besucher. In elf Städten wird zusätzlich der innovative Wahlkampfwürfel eingesetzt.
Damit schafft das Veranstaltungskonzept beste Voraussetzungen, um die sozialdemokratischen Ziele für die Zukunft des Landes deutlich zu machen. Abzuwarten bleibt, ob die Union im Straßenwahlkampf den Menschen doch noch politische Inhalte anbietet. Unabhängig davon ist Bundesgeschäftsführer Wasserhövel überzeugt: „Die SPD ist gut vorbereitet, die nächsten vier Wochen so zu gestalten, dass wir Schwarz-Gelb verhindern können.“ Am Montag geht’s los. Auf der großen Auftakt-Kundgebung, um 16:15 Uhr auf dem Opernplatz in Hannover. Unser Land kann mehr!
Material zum Thema:
 

Homepage SPD Rhein-Neckar

Facebook