Veröffentlicht in Stadtverband
am 30.09.2017 von SPD Sinsheim

Am Burgplatz in Sinsheim hat die Sinsheimer Arbeitsgemeinschaft Migration e.V. (SAM) ihr Begegnungscafé wiedereröffnet. Für dieses Projekt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer politischen Bildungsfahrt nach Berlin und Lars Castellucci, SPD-Bundestagsabgeordneter und Initiator der Fahrt, insgesamt 600 Euro gesammelt. Einen entsprechenden Scheck nahm Andreas Banse, Vorsitzender von SAM, jetzt in Sinsheim entgegen.

„Gutes Zusammenleben braucht Orte der Begegnung und des Austauschs. Das SAM Café ist genau so ein Ort und ich freue mich, dass wir hier helfen können“, sagte Lars Castellucci. Das frisch renovierte Café wird aus Spenden finanziert und bietet Sinsheimerinnen, Sinsheimern und Geflüchteten Raum, sich ungezwungen näherzukommen und auszutauschen. Stellvertretend für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Berlinfahrt war auch Ingo Pupak, Schulleiter der Friedrich-Hecker-Schule in Sinsheim, zur Scheckübergabe gekommen.

Veröffentlicht in Stadtverband
am 25.09.2017 von SPD Sinsheim

„Ich freue mich, meine Arbeit in Berlin fortsetzen zu können“, sagte der Innenpolitiker nach Bekanntgabe des Ergebnisses.
 
Lars Castellucci wertete das bundesweite Ergebnis der SPD als eindeutige Absage an eine Große Koalition: „Wir wurden abgewählt und müssen deshalb jetzt in die Opposition.“ Erfreut zeigte sich der Abgeordnete dagegen über sein vergleichsweise stabiles Wahlkreisergebnis. So holte er im Wahlkreis Rhein-Neckar mit 23,9% das viertbeste SPD-Erststimmenergebnis in Baden-Württemberg und mit 18,4% das drittbeste SPD-Zweitstimmenergebnis.

„Nach der Wahl ist vor der Wahl – zusammen mit vielen Engagierten und Neumitgliedern werde ich um jede und jeden werben, der sich von der Politik missachtet fühlt“ gab Lars Castellucci Ausblick auf seine Arbeit als Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rhein-Neckar in der nächsten Legislaturperiode

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 22.09.2017

 

Quelle: Tim Tugendhat

Veröffentlicht in Stadtverband
am 14.09.2017 von SPD Sinsheim

Lars Castellucci besichtigte die Baustelle auf der Burg Steinsberg

„Das mache ich nur, weil ich in der Zeitung lesen will ‚Mit der SPD geht es aufwärts‘“, scherzte der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci, bevor er sich mit dem Materialaufzug auf den Bergfried der Burg Steinsberg fahren ließ. Der Politiker wollte sich vor Ort ein Bild von dem Sanierungsprojekt machen, für das er in Berlin 100.000 Euro eingeworben hatte.
 
Dazu hatte Castellucci auch interessierte Sinsheimerinnen und Sinsheimer eingeladen. Insgesamt lauschten fast 40 Personen den Erläuterungen des Geologen Dr. Ludwig Hildebrandt und seines Kollegen Nicolai Knauer. Auch Oberbürgermeister Jörg Albrecht war auf den Steinsberg gekommen und betonte die wichtige Rolle der Burg für Sinsheim. Alle Beteiligten genossen den Rundgang sichtlich, so dass schnell vergessen war, dass der eigentlich ebenfalls angekündigte Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, wegen einer Verspätung der Bahn nicht an dem Termin teilnehmen konnte.
 
„Hier ist es wie im Urlaub. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass wir Gelder aus Berlin zur Verfügung stellen konnten, um die Stadt Sinsheim bei der Finanzierung der Sanierung zu unterstützen“, zog Lars Castellucci am Ende ein Fazit seines Besuchs in Weiler.

 

Bild von links nach rechts: Lars Castellucci (SPD-Bundestagsabgeordneter), Michael Czink (SPD-Fraktionsvorsitzender), Dr. Ludwig Hildebrandt (Geologe), Heinz Frenz (Förderverein Burg Steinsberg) und Eva Papathanasiou (Steinmetzin); Foto von Siegfried Lörz

Facebook